3 Tipps – So kriegt ihr eure Kids weg vom PC

Der PC, der Laptop und das Internet sind aus unserem Leben heute nicht mehr wegzudenken. Es gibt inzwischen auch viele Kinder, der lange vor dem PC sitzen. Bei einigen hat sich schon eine wahre Computersucht entwickelt. Das kann richtig schädlich sein – für die kindlichen Augen und auch für das Sozialleben der Kinder und letztlich das Familienleben. Aus diesem Grund hier 3 Tipps, wie man Kinder wieder vom PC wegbekommt.

Tipp 1 – Nicht schweigen, sondern reden!>

Wenn Sie bemerken, dass Ihr Kind computersüchtig ist, sollten Sie mit Ihrem Kind darüber reden. Über das Thema schweigen bringt Sie nicht weiter. Reden sollten Sie mit Ihrem Kind ganz offen und ehrlich und ohne Umschweife über sein Verhalten und auch über das Spiel, dass das Kind online spielt. Reden Sie mit Ihrem Kind auch über ein Zeitlimit. Gehen Sie hierbei, wenn Sie nicht alleinerziehend sind, gemeinsam mit dem anderen Elternteil das Gespräch mit Ihrem Kind an. Kinder finden oftmals Wege die Eltern gegeneinander auszuspielen. Geben Sie Ihrem Kind dazu keine Gelegenheit. Geben Sie auch nicht so schnell auf. Denn über eine aufkommende Computersucht zu reden ist sehr wichtig.

Tipp 2 – Achten Sie darauf, dass Ihr Kind sich noch anderen Aktivitäten widmet

Wenn Sie bemerken, dass Ihr Kind häufig vor dem PC sitzt, sollten Sie versuchen ihm eine Sportart schmackhaft zu machen. Eventuell eine Sportart, die auch viele seiner Freunde ausüben. Andere Eltern haben vielleicht das gleiche Problem mit ihren Kindern. Wenn Ihr Kind Mitglied in einem Verein wird, dann ist es für mehrere Stunden in der Woche mit dem Training beschäftigt und später vielleicht auch mit der Teilnahme an Turnieren im Rahmen dieser Sportart. Sie können mit Ihrem Kind natürlich auch jeden Tag auf den Spielplatz gehen für einige Stunden, um es davon abzuhalten in dieser Zeit zuhause in seinem Zimmer vor dem PC zu sitzen.

Tipp 3 – Kaufen Sie ein Indoor-Klettergerüst

Wenn Sie Ihr Kind dazu bringen möchten weniger Zeit vor dem PC zu verbringen, sollten Sie auch im Haus bzw. im Kinderzimmer für mehr andere Aktivitätsmöglichkeiten sorgen als den PC. Wenn Sie gleichzeitig möchten, dass sich Ihr Kind mehr bewegt und Spaß hat am Spiel, sollten Sie über die Anschaffung von einem Indoor Klettergerüst für das Kinderzimmer nahdenken. Statt vor dem PC zu sitzen, eröffnet sich für Ihr Kind mit diesem Klettergerüst und seinen Funktionen eine ganz neue Welt des Spielens und vor allem des Bewegens. Der große Vorteil ist, dass ein Indoor Klettergerüst auch an kalten und verregneten Tagen genutzt werden kann. Ein solches Klettergerüst stellt Ihr Kind ebenfalls vor teils große Herausforderungen. Denn einfach ist es nicht sich an den einzelnen Gerätefunktionen festzuhalten, herumzuhangeln, hochzuklettern und herumzuschwingen. Ein Indoor Klettergerüst fördert Tag für Tag die Kondition und Ausdauer Ihres Kindes und lenkt es vor allem davon ab am PC irgendwelche Spiele zu spielen. Ein Indoor Klettergerüst kann auch mit Freunden genutzt werden. Gemeinsam macht das Klettern daran noch mehr Spaß.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *